IT-Professional - IT-Systemtechnik (m/w/d)

  • Profil: IT-Professional
  • Dienstort: Nürnberg
  • Bewerbung bis: 13.12.2020
  • Job-ID: V000002909

Wir verstärken das Polizeipräsidium Mittelfranken und suchen für den Standort Nürnberg einen IT-Professional - IT-Systemtechnik (m/w/d).

 

Beim Sachgebiet V 3 ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete Vollzeitstelle als IT-Professional Systembetreuer bei der Bayerischen Polizei zu besetzen.

Ihre Tätigkeitsschwerpunkte:

                      

  • Konfiguration, Administration und Betrieb der Clients
  • Konfiguration, Administration und Betrieb des Netzwerks (WAN, LAN, WLAN)
  • Virtualisierung
  • Installation und Konfiguration sowie Parametrierung von digitalen Funkgeräten und Funksprechstellen
  • Betrieb, sowie Programmierung von Telekommunikationssystemen (Avaya Integral-Systeme, Avaya Communication Manager, VolP-Technik)
  • 1st und 2nd Level Support
  • zwingend ein abgeschlossenes Studium der Informatik, Bachelor- oder Diplomabschluss (FH) (Bewerbungen ohne Studienabschluss können leider nicht berücksichtigt werden)
  • sehr gute Kenntnisse in der Basis-IT (Windows 10; Netzwerktechnik, MS-Office)
  • idealerweise Expertise in einem oder mehreren der nachfolgend genannten Bereiche:
    •      Windows - Client /-Server
    •      Telekommunikationstechnik - drahtlos (Funk), IP Telefonie
  • ein absolut einwandfreier Leumund aufgrund der auszuübenden Tätigkeit in einem sicherheitsempfindlichen Bereich
  • selbständige und eigenverantwortliche Aufgabenwahrnehmung
  • Fähigkeit zum Analysieren und Strukturieren komplexer technischer Sachverhalte
  • ausgeprägtes Dienstleistungsbewusstsein
  • hohes Maß an Fortbildungsbereitschaft
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • hohes Verantwortungsbewusstsein
  • Führerschein der Klasse B
  • Bereitschaft zur Dienstleistung in Ausnahmefällen auch außerhalb der üblichen Dienstzeit
  • Ihre körperliche Belastbarkeit erlaubt den Einbau von Server- und Netzwerktechnik (Heben und Tragen von Gewichten bis 20 kg)
  • eine unbefristete Vollzeitstelle in einem engagierten Team und einem modernen Arbeitsumfeld
  • eine fundierte und strukturierte Einarbeitung sowie interne und externe Fortbildungsmöglichkeiten. Außerdem bieten wir Ihnen flexible Arbeitszeiten im Rahmen der Gleitzeit sowie ein attraktives Gesundheitsmanagement
  • einen Arbeitsplatz mit sehr guter Verkehrsanbindung im Zentrum von Nürnberg

 

 

Die Einstellung erfolgt im Arbeitnehmerverhältnis nach den Bestimmungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) in Vollzeit (40,10 Wochenstunden). Die Bezahlung erfolgt in der Entgeltgruppe 10 TV-L.

 

Bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen ist die Übernahme in ein Beamtenverhältnis der 3. Qualifikationsebene vorgesehen. Das 45. Lebensjahr darf zum Zeitpunkt der Übernahme in das Beamtenverhältnis nicht überschritten sein.

 

Wenn Sie sich bereits in einem Beamtenverhältnis der 3. Qualifikationsebene befinden, besteht die Möglichkeit der Versetzung / Umsetzung unter Beibehaltung der Besoldungsgruppe – bis maximal in der Besoldungsgruppe A11.

 

Der Dienstposten hat die Wertigkeit A9/A11.

 

Bei der Stellenbesetzung wird die Zustimmung zu einer Sicherheitsüberprüfung (gem. Art. 10 – 12 BaySÜG) und der positive Abschluss dieser Überprüfung vorausgesetzt.

Die Stelle ist nicht uneingeschränkt barrierefrei für jede Art von Behinderung.

 

Als Ansprechpartner stehen Ihnen für das Sachgebiet V 3 Herr Kolla (Tel.: 0911/2112-4350) und für personalrechtliche Fragen Frau März (Tel.: 0911/973997-247) zur Verfügung.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Die ausgeschriebene Stelle ist grundsätzlich teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgaben gesichert ist; die Einteilung der Arbeitszeit richtet sich nach dienstlichen Belangen.

Schwerbehinderte Bewerber / -innen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen. Auf Antrag kann die Gleichstellungsbeauftragte am Bewerbungsverfahren beteiligt werden.