IT-Professional (m/w/d) - Systemtechnik

  • Profil: IT-Professional
  • Dienstort: München
  • Bewerbung bis: 14.05.2021
  • Job-ID: V000003033

Wir verstärken das Polizeipräsidium München und suchen für den Standort München mehrere Beschäftigte (m/w/d) in der Systemtechnik.

  • Mitarbeit bei der Installation und Konfiguration der Microsoft Windows Server, Client-Betriebssysteme, NetApp-Storage-Systeme, Virtualisierungsumgebungen auf Basis von VMware sowie Apple iPhones
  • Mitarbeit bei der Installation und Konfiguration der Applikationen auf Client- und Smartphone- Systemen (Polizeimessenger etc.)
  • Gewährleistung der Verfügbarkeit, Sicherheit und Sicherung der Systeme
  • Pflege der erforderlichen technischen Betriebskonzepte und ergänzenden Dokumentationen
  • Mitarbeit bei der Installation und Administration von standardisierten und freigegebenen Peripheriegeräten wie Scanner, Drucker, Multifunktionsgeräte, digitale Diktiergeräte
  • Integration von Geräten in die bestehende Netzinfrastruktur
  • Bearbeitung von Supportanfragen sowie Störungs- und Fehlerbeseitigung
  • Sicherheitsmanagement einschließlich Virenschutz und Schadensbehandlung
  • Monitoring der Hard- und Softwarelandschaft mittels Nagios-Icinga-Open-Source-Environment
  • Übernahme von Jourdiensttätigkeiten und Einsatzdiensten außerhalb der normalen Bürozeiten
  • Abgeschlossene Berufsausbildung als Fachinformatiker, IT-Systemelektroniker, IT-Systemkaufmann o.Ä.
  • Fähigkeit komplexe technische Sachverhalte zu analysieren und zu strukturieren
  • Selbstständige und gründliche Arbeitsweise
  • Flexibilität, Kreativität und gute Kommunikationsfähigkeit
  • Verhandlungsgeschick sowie wirtschaftliches Denkvermögen
  • Bereitschaft zur fachbezogenen Weiterbildung
  • Gute EDV-Kenntnisse im MS Office Bereich
  • Technische Fachkenntnisse bzw. Berufserfahrung in den o.g. Bereichen wären wünschenswert
  • Eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit, bei der Ihre Ideen gefragt sind
  • Ein angenehmes Arbeitsklima in einem gut ausgestatteten Arbeitsumfeld
  • Flexible Arbeitszeiten durch gleitende Arbeitszeit
  • Fortbildungsmöglichkeiten
  • Kinderbetreuungsmöglichkeit bei Wohnsitz in München
  • Gute Verkehrsanbindung
  • Einen krisensicheren, sehr interessanten und zukunftsorientierten Arbeitsplatz

 

 

Die Einstellung erfolgt im Arbeitnehmerverhältnis nach den Bestimmungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) in Vollzeit (40,1 Wochenstunden). Die Bezahlung erfolgt in der Entgeltgruppe E9a TV-L.

 

Bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen ist die Übernahme in ein Beamtenverhältnis der 2. Qualifikationsebene vorgesehen. Das 45. Lebensjahr darf zum Zeitpunkt der Übernahme in das Beamtenverhältnis nicht überschritten sein.

 

Wenn Sie sich bereits in einem Beamtenverhältnis der 2. Qualifikationsebene befinden, besteht die Möglichkeit der Versetzung / Umsetzung unter Beibehaltung der Besoldungsgruppe – bis maximal in der Besoldungsgruppe A9/AZ.

 

Der Dienstposten hat die Wertigkeit A7/A9.

 

Bei der Stellenbesetzung wird die Zustimmung zu einer Sicherheitsüberprüfung (gem. Art. 10 – 12 BaySÜG) und der positive Abschluss dieser Überprüfung vorausgesetzt.

 

 

Die Einstellung erfolgt im Beamtenverhältnis oder im Tarifbeschäftigtenverhältnis mit Ziel der Verbeamtung.

 

Für Beamte (m/w/d) erfolgt die Übernahme in der zweiten Qualifikationsebene des Beamtenverhältnisses im technischen Verwaltungsdienst.

 

Für Fragen zum Tätigkeitsbereich steht Ihnen Herr Weinkötz unter der Tel.: 089 / 6216-1732 sowie für personalrechtliche Auskünfte Frau Zeuner unter der Tel.: 089 / 6216-1194 gerne zur Verfügung.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Die ausgeschriebene Stelle ist teilzeitfähig; die Einteilung der Arbeitszeit richtet sich nach dienstlichen Belangen. Schwerbehinderte Bewerber (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen. Auf Antrag kann die Gleichstellungsbeauftragte am Bewerbungsverfahren beteiligt werden.