Informatiker (m/w/d) oder Ingenieur (FH/Bachelor) (m/w/d)

  • Profil: IT-Professional
  • Dienstort: Königsbrunn
  • Bewerbung bis: 27.06.2021
  • Job-ID: V000003051

Wir verstärken das Bayerische Landeskriminalamt und suchen für den Standort Königsbrunn einen Informatiker (m/w/d) oder Ingenieur (FH/Bachelor) (m/w/d).

  • Betrieb der technischen IT-Infrastruktur
  • Konfiguration und Betreuung der LAN-Infrastruktur
  • 2nd Level Support für verteilte IT-Systeme
  • Applikationsbetreuung innerhalb großer Client-Server Systeme
  • Testgestaltungen und Durchführung von Releasewechsel für Hard- und Software
  • Konzeptionierung und Weiterentwicklung der technischen Infrastruktur
  • Weiterentwicklung der Monitoring-Infrastruktur
  • Fachliche Koordination von Themenschwerpunkten
  • Abgeschlossenes Studium Bachelor/Diplom der Fachrichtung Informatik (technisch)
  • Sehr gute Kenntnisse aktueller Microsoft Betriebssysteme für Server und Client (z. B. Microsoft Certified Professional, MCITP), insb. Server 2016 und Server 2019, Windows 10
  • Sehr gute Kenntnisse in Virtualisierung insb. VMWare
  • Gute Kenntnisse in Microsoft Active Directory und PowerShell
  • Erfahrungen in Netzwerken mit Cisco Infrastruktur, VLANs und VPNs
  • Gute Kenntnisse in Icinga2
  • Verantwortungsbewusstsein und Teamfähigkeit
  • Bereitschaft, sich in neue Aufgabenstellungen einzuarbeiten
  • Selbständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • Beherrschen der deutschen Sprache in Wort und Schrift
  • Gute Kenntnisse im Umgang mit den klassischen Office-Produkten

Ihre Fachkenntnisse können Sie anhand Ihrer bisherigen Berufserfahrung oder als Berufseinsteiger durch den thematischen Bezug insbesondere Ihrer Abschlussarbeit oder Projektarbeiten in Verbindung mit praktischen Semestern nachweisen.

  • Abwechslungsreiches, vielseitiges und innovatives Aufgabengebiet
  • Fundierte und strukturierte Einarbeitung
  • Mitarbeit in einem engagierten Team in angenehmer Arbeitsatmosphäre
  • Interne und externe Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Flexible Arbeitszeiten und ein attraktives Gesundheitsmanagement

 

 

Die Einstellung erfolgt im Arbeitnehmerverhältnis nach den Bestimmungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) in  (40,10 Wochenstunden). Die Bezahlung erfolgt in der Entgeltgruppe 10 TV-L.

 

Bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen ist die Übernahme in ein Beamtenverhältnis der 3. Qualifikationsebene vorgesehen. Das 45. Lebensjahr darf zum Zeitpunkt der Übernahme in das Beamtenverhältnis nicht überschritten sein.

 

Wenn Sie sich bereits in einem Beamtenverhältnis der 3. Qualifikationsebene befinden, besteht die Möglichkeit der Versetzung / Umsetzung unter Beibehaltung der Besoldungsgruppe – bis maximal in der Besoldungsgruppe A11.

 

Der Dienstposten hat die Wertigkeit A11/12.

 

Das Bayerische Landeskriminalamt weist darauf hin, dass eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch von der Zustimmung zu einer Überprüfung in polizeilichen Auskunftssystemen sowie dem positiven Ergebnis der Überprüfung abhängig gemacht wird.

 

Bei der Stellenbesetzung wird die Zustimmung zu einer Sicherheitsüberprüfung (gem. Art. 10 – 12 BaySÜG) und der positive Abschluss dieser Überprüfung vorausgesetzt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Die ausgeschriebene Stelle ist teilzeitfähig; die Einteilung der Arbeitszeit richtet sich nach dienstlichen Belangen. Schwerbehinderte Bewerber / -innen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen. Auf Antrag kann die Gleichstellungsbeauftragte am Bewerbungsverfahren beteiligt werden.